Nächster Halt: Jahrhundertwende – Mit der Straßenbahn 100 Jahre zurück

 

Mit Virtual Reality zurück ins Jahr 1904, Bild: TimeRide Köln
Mit Virtual Reality eine Zeitreise 100 Jahre  zurück unternehmen , Bild: TimeRide Köln

Mein ganz besonderer Tipp für alle, die Köln auch einmal in „schön“ erleben wollen: Der “TimeRide“ am Alter Markt.

Dabei handelt es sich um eine virtuelle Zeitreise in das Köln zur Kaiserzeit um die Jahrhundertwende. Und das per Straßenbahn. Klingt verrückt – und ist absolut beeindruckend. Mittels „Virtual Reality“ (VR) fährt man mit einer der ersten elektrischen Straßenbahnen quer durch die Innenstadt im alten Köln. Auf dem Kopf hat man eine spezielle VR-Brille und genießt einen 360 Grad Blick aus der Straßenbahn.

Wunderschönes Panorama und Blick auf die „Schwimmbrücke“

Am Rhein entlang, bis zum Dom und dann rüber bis zum Alter Markt geht die gemächliche Fahrt, die einen Blick auf viele Details des historischen Kölns bietet. Sound inklusive: Dank Kopfhörer bekommt man die kölschen Sprüche des Straßenbahnfahrers mit, hört, wie die Marktfrauen ihre Ware anpreisen und die Zeitungsjungen lautstark ein Extrablatt an den Mann bringen. Der Blick auf die alte Schwimmbrücke über dem Rhein und die wunderschönen, herrschaftlichen Häuser in der Altstadt ist täuschend echt – man taucht tatsächlich in eine vergangene Zeit ab.

Vielleicht geht es euch nach der Fahrt wie mir: Als ich die VR-Brille abgelegt und die Bahn verlassen hatte, stand ich auf dem Alter Markt, habe mich umgeschaut und gedacht: „Och wat wor dat fröher schön doch en Colonia“.


Der TimeRide Köln am Alter Markt (direkt gegenüber vom Jan von Werth-Denkmal) ist täglich von 10-20 Uhr geöffnet. Im Eintrittspreis von 12,50 Euro ist auch ein kurzer Film über die Entwicklung Kölns in den letzten 2000 Jahren und eine Auswahl von 3D-Bildern(Kölner Ansichten im Vergleich damals und heute) enthalten. Plant für euren Besuch insgesamt etwa 45 Minuten ein.


Die Lotsentour „Zeitreise“ beinhaltet eine Fahrt mit dem TimeRide und den passenden Stadtspaziergang anschließend.


Das "Köln-Ding der Woche" per E-Mail frei Haus. Jede Woche sonntags ein neues Detail zur schönsten Stadt der Welt. Immer kurz & knackig, immer subjektiv und voreingenommen.

Für den Fall, dass dich die standardisierte Anmeldeprozedur nervt, gibt es auch die kölsche Lösung: Schick mir einfach eine Mail an uli@koeln-lotse.de und ich trage dich in den Verteiler ein.


*Datenschutzerklärung