Lotsentour – Stadtmauer

Die Stadtmauer – 2000 Jahre befestigtes Köln

Die mittelalterliche Stadtmauer mit ihren zwölf gewaltigen Torburgen sollte Köln als das „Himmlische Jerusalem“ am Rhein darstellen. In erster Linie war die Stadtmauer aber ein Machtzeichen des wachsenden Bürgertums gegenüber dem Adel und der Kirche. So entstand ein gewaltiger Bau von mehr als sieben Kilometer Länge mit den zwölf wuchtigen Stadttoren und 52 Wehrtürmen. Damit war Köln im Mittelalter die am stärksten befestigte Stadt Mitteleuropas. Die Kölner allerdings fühlten sich Ende des 19. Jahrhunderts von ihrer Stadtmauer eingeengt – und so wurde fast die gesamte Stadtmauer abgerissen.

Gehen wir auf Spurensuche nach den Resten dieses gewaltigen Bollwerks und tauchen tief in die Geschichte der Stadtbefstigung ein. Angefangen von der Römischen Stadtmauer bis hin zu den massiven Stadtbefestigungen der Preussen, welche der neuen Militättechnik Ende des 19. Jahrhunderts Rechnung tragen sollten.

Um möglichst viel zu sehen, kombinieren wir diesen Stadtspaziergang mit einzelnen Passagen, die wir per Stadtbahn zurücklegen. Diese Lotsentour eignet sich übrigens auch ideal, um die Stadt mit dem Fahrrad zu erkunden.

Dauer:
mindestens 4 Stunden

Kosten:
ab 18 Euro / Person zzgl. anfallende Kosten für Stadtbahn-Tickets
Hinweis in eigener Sache: Für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer spende ich immer 1,11 Euro an das HöVi-Land.

Mindestteilnehmer:
12 Personen

Termine:
Alle verfügbaren Termine findet ihr im Lotsen-Kalender.

Buchung:
Telefonisch 0221 / 98863509 oder per E-Mail: uli@koeln-lotse.de

Was haben andere zu meinen Lotsen-Touren gesagt?
Hier findet ihr ein paar Stimmen zu meinen Touren.