Lotsentour – Deutz

Prachtstück in Deutz: Der Rheinboulevard, Bild: Raimond Spekking
Prachtstück in Deutz: Der Rheinboulevard, Bild: Raimond Spekking

Deutz: Schäl Sick is schick! 

Im Jahr 310 errichteten die Römer das Kastell Divitia – Keimzelle des heutigen Deutz.  Auf der „anderen“ Rheinseite war man bis zur Eingemeindung im Jahr 1888 etwas freier und liberaler. Daher war die Deutzer Freiheit auch ein beliebtes Vergnügungsviertel. Verfolgte Juden und die als „Blauköpp“ geschmähten Protestanten fanden hier eine Heimat. 

In diesem Rundgang werden wir herausfinden:

  • Ob der Begriff „Schäl Sick“ wirklich auf die Treidelpferde zurückzuführen ist.
  • Warum Adenauer bei der Überfahrt über den Rhein stets die Vorhänge seines Zugabteils zuzog.
  • Und was es mit dem „Deutzer Eisenbahnjammer“ auf sich hat.

Dauer
ca. 2 Stunden

Honorar

  • Bei einzelnen Personen: 14 Euro/Person
  • Als exklusive Gruppenbuchung mit individuellem Termin: ab 168 Euro (bei Gruppen bis zu zwölf Personen, bei mehr als zwölf Personen nach Absprache)

Termine
Alle verfügbaren Termine für offene Führungen findet ihr im Lotsen-Kalender, Termine für exklusive Gruppenführungen nach Absprache

Treffpunkt
Ottoplatz, Deutzer Bahnhof

Buchung
Telefonisch unter 0221. 42344825 oder per e-mail: uli@koeln-lotse.de.

Gutscheine
Hier gibt es Gutscheine für Gruppen oder Einzelpersonen.

Was haben andere zu meinen Lotsen-Touren gesagt?
Stimmen zu meinen Touren.


E-Mail-Newsletter

Das "Köln-Ding der Woche" per E-Mail frei Haus. Jede Woche sonntags ein neues Detail zur schönsten Stadt der Welt. Zum Hören als Podcast oder zum Lesen im Blog.

Aber immer kurz & knackig, immer subjektiv & voreingenommen. Und immer kostenlos!
Datenschutz *

Für den Fall, dass dich die standardisierte Anmeldeprozedur nervt, gibt es auch die kölsche Lösung: Schick mir einfach eine Mail an uli@koeln-lotse.de und ich trage dich in den Verteiler ein.


*Datenschutzerklärung