Südstadion – Erstklassige Bratwurst und Träume vom Erfolg

Südstadion – Heimat der Fortuna       Bild: Uli Kievernagel

Heute geht es wieder los – die Fortuna geht im Südstadion auf Punktejagd.

Zugegeben – auf den Rängen ist man weit weg vom Geschehen auf dem Rasen. Und wenn man nicht mindestens 25 Euro ausgegeben will, hat man kein Dach über dem Kopf. Und das Spiel der Heim-Mannschaft überzeugt leider nicht immer. Deswegen finden sich nur selten mehr als 2.500 Zuschauer in dem fast 15.000 Personen fassenden Stadion ein. Das Südstadion ist ein zugiges, relativ flaches,  Oval mit Tartanbahn und Weitsprunganlage. Kein moderner, nur für den Fußball optimierter,  Fußballtempel sondern ein Kompromiss.

Aber: Es ist die Heimat des SC Fortuna Köln.  Und der Verein ist für seine Fans nun mal das Größte. Auch wenn die Fortuna oft nur gegen den Abstieg kämpft und es den Anhängern nicht leicht macht, sie zu lieben.  Dabei ist der Fußball oft nur eine Nebensache. Man trifft sich samstags,  hält ´ne Verzäll und genießt die nach wie vor hervorragende Bratwurst, die (als einziges im Südstadion) den Vergleich mit der Champions-League nicht zu scheuen braucht.

Und für uns Fans bleibt der Traum bestehen, irgendwann auch mal in ein richtiges Stadion zu gehen, denn „Eines Tages wird’s geschehen, ja dann fahren wir nach Mailand, um Fortuna Köln zu sehen.“

Adresse: Vorgebirgstraße 76, 50969 Köln (Zollstock), Haltestelle „Pohligstraße“ der Linie 12

Den Spielplan der Fortuna gibt es hier:
http://www.sport1.de/fussball/team/sc-fortuna-koeln/termine


Das "Köln-Ding der Woche" per E-Mail frei Haus. Jede Woche sonntags ein neues Detail zur schönsten Stadt der Welt. Immer kurz & knackig, immer subjektiv und voreingenommen.

Für den Fall, dass dich die standardisierte Anmeldeprozedur nervt, gibt es auch die kölsche Lösung: Schick mir einfach eine Mail an uli@koeln-lotse.de und ich trage dich in den Verteiler ein.

*Datenschutzerklärung